Werbeagentur Aufgaben: Wie man in 2021 mit einer Agentur zusammenarbeitet

Online Business

Agenturen spielen eine immer wichtigere Rolle im klassischen B2B-Umfeld. Doch welche Aufgaben hat eigentlich eine klassische Werbeagentur? Wann sollte man als Unternehmen zu einer Agentur greifen und wann sollte man bestimmte Dinge lieber gleich Inhouse lösen?

In diesem Artikel möchte ich meine Sicht auf die Sinnhaftigkeit von Agenturen schildern und dir genau zeigen, wann du in deinem Unternehmen auf eine Agentur zurückgreifen solltest und wann eben nicht.

Welche Aufgaben hat eine Werbeagentur?

Die Aufgaben einer Werbeagentur liegen darin, Bedarfsanalysen und Marktforschung zu betreiben. Weiterhin wird die klassische Werbeagentur als Dienstleistungsunternehmen beschrieben, welche anderen Unternehmen dabei hilft, Werbemaßnahmen durchzuführen.

Aus meiner Sicht sind Agenturen in der heutigen Zeit jedoch mehr als Multiplikator oder als Skalierungshilfe anzusehen. Unternehmen, deren Kernkompetenz häufig nicht in der Vermarktung liegt, können mit Hilfe einer Agentur im Tausch gegen Geld ihre eigenen Vermarktungsstrategien wesentlich schneller und effizienter ausführen.

Daneben gibt es viele unterschiedliche Formen einer Werbeagentur. Meistens spielen die Agenturen auch in der Unternehmenskommunikation eine große Rolle. Hierzu zählen z.B. auch PR-Agenturen.

Ratgeber: Alles was du über die Zusammenarbeit mit einer Agentur wissen solltest

Nachdem wir uns jetzt mit den Aufgaben einer Werbeagentur beschäftigt haben, will ich dir ein paar weitere wichtige Dinge mit auf den Weg geben.

Wann macht die Zusammenarbeit mit einer Agentur Sinn?

Im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Meinungen bin ich nicht pauschal davon überzeugt, dass eine Agentur immer Sinn macht. Wie bereits beschrieben, ist eine Agentur vor allem als Multiplikator zu verstehen. Wenn man etwas skalieren oder multiplizieren möchte, muss die Grundlage dafür gelegt sein. Gibt es irgendwo Probleme, z.B. im Vertrieb, kann die Agentur diese auch nicht durch effizientes Marketing beseitigen.

Zudem gibt es auch in meinem Spezialgebiet, dem SEO-fokussierten Content Marketing, einzelne Arbeitsschritte und Prozesse, die aus meiner Sicht langfristig unbedingt Inhouse in den Unternehmen abgebildet werden müssen. Sich langfristig auf Agenturen zu verlassen und somit wichtige Kompetenzen an eine Dritte abzugeben, ist unternehmerisch gesehen fahrlässig.

Nicht selten kommt es vor, dass Agenturen viel zu überteuerte Dienstleistungen anbieten oder, dass die Qualität einfach nicht passt. Wenn du in deinem Unternehmen kein entsprechendes Know-How besitzt, ist es für die Agentur sehr einfach, dich an der Nase herumzuführen.

Selbstverständlich bin ich nicht pauschal gegen Agenturen, sondern ich bin der Meinung, dass sie viel punktueller und zielgerichteter eingesetzt werden sollten.

Die Zusammenarbeit mit einer Agentur macht also nur dann Sinn, wenn du Inhouse bereits Ressourcen aufgebaut hast oder wenn du in Zusammenarbeit mit der Agentur, kontinuierlich daran arbeitest, dir diese Ressourcen langfristig auch selbst aufzubauen. Ist die Agentur nicht bereit, dir dabei zu helfen, wäre ich misstrauisch.

Welche Vor- und Nachteile haben Werbeagenturen?

Werbeagenturen haben viele Vorteile, aber auch ein paar Nachteile. Zu den größten Vorteilen gehört, dass du dir mit einer Agentur wichtige Kompetenzen einkaufen und somit deine Ziele (im Marketing oder in anderen Bereichen) sehr viel schneller und effizienter erreichen kannst.

Zu den Nachteilen gehört, dass du Verantwortung abgibst und dich von Dritten abhängig machst. Das ist keine Position, in welcher du langfristig sein möchtest. Erhöht die Agentur ihre Preise oder leidet die Qualität der Arbeit, bist du zunächst in der schwächeren Position.

Kann ich eine Werbeagentur gründen?

Die Gründung einer Agentur ist heutzutage relativ leicht. Es gibt wenig Markteintrittsbarrieren und für die Gründung benötigst du recht wenig Kapital. Das Geschäftsmodell Agentur, z.B. SEO-Agentur, ist sehr spannend und, sofern richtig ausgeführt, extrem profitabel.

Wie du konkret eine Agentur gründen kannst, habe ich dir in einem anderen Artikel beschrieben.

Fazit

Werbeagenturen sind auch heute noch ein sehr gutes Mittel, um Unternehmensziele schnell zu erreichen. Aus meiner Sicht sollte man heute aber nicht ausschließlich mit Agenturen arbeiten (Done-For-You Modell), sondern die Agentur so gut wie möglich in die eigenen Betriebsabläufe integrieren und parallel eigene Kompetenzen im Unternehmen aufbauen.

Daraus ergibt sich ein sehr spannendes Modell, welches als Done-With-You bezeichnet wird. Werbeagenturen dienen als Multiplikator und können deinem Unternehmen einen schnellen Wachstumsschub geben.

Das könnte dich auch interessieren

Content Stratege: Schlüsselposition für moderne Unternehmen

Beliebteste Beiträge

Menü