Was ist Personalisierung eigentlich?

Marketing, speziell auch das Online Marketing, funktioniert dann besonders gut, wenn die Werbung auf die Zielgruppe so exakt wie möglich zugeschnitten ist. Je besser eine Marketing-Methode das Problem, das Interesse oder auch Kaufverhalten des potenziellen Zielkunden trifft, desto wahrscheinlich ist es, dass die Methode auch gut funktioniert.

Ziel eines personalisierten Marketing-Ansatzes ist es, die Präferenzen oder Interessen des Nutzers mit einem maßgeschneiderten Angebot über eine beliebige Art der Werbung zu treffen.

Wo kann Personalisierung eingesetzt werden?

Kaum sonst wo wie im Online Marketing, kann das Konzept der Personalisierung so wirkungsvoll eingesetzt werden. Beispielbereiche, in denen gerne mit Personalisierung gearbeitet wird, sind beispielsweise:

  • E-Mail Marketing
  • Werbeanzeigen (Facebook, Google AdWords, etc.)
  • E-Commerce
  • Google Suchergebnisse

Was ist das Ziel der Personalisierung im Marketing?

Das Ziel von Personalisierung ist es, die Marketingmethoden eines Unternehmens so effizient wie möglich zu gestalten, um somit letztlich auch den Umsatz zu erhöhen und die Kundenbindung zu steigern. Personalisierung sollte im Idealfall vor allem auch auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sein.

Jedoch sollte nicht nur das verkaufende Unternehmen im Fokus der Personalisierung stehen. Eine erfolgreiche Personalisierung sorgt auch dafür, dass der Nutzer bzw. der potenzielle Kunde davon profitieren kann.

Beispiel für gelungenes, personalisiertes Marketing

Ein Idealbeispiel für gelungenes personalisiertes Marketing ist aus meiner Sicht das Backend von Amazon. Immer wenn ich mich mit meinem Konto bei Amazon anmelde, werden mir mehrere Produkte vorgeschlagen, die in geschätzten 80 % der Fälle perfekt zu meinen Präferenzen passen. Deshalb verlasse ich die Seite Amazon auch nur recht selten, ohne einen weiteren Kauf zu tätigen. Gerade im unteren Preissegment, wie beispielsweise bei Büchern, ist die Kaufbereitschaft bei mir hier sehr hoch.

Ich bin teilweise sogar schon so weit, dass ich mich auf die Empfehlungen von Amazon verlasse und direkt das nächste Buch kaufe, welches mir zum Beispiel in der Kategorie Wirtschaft vorgeschlagen wird. Dadurch erzielt Amazon nicht nur einen höheren Umsatz, sondern ich spare mir auch wertvolle Zeit und kann ganz bequem meinen Kauf tätigen.

Amazon schafft es durch das personalisierte Marketing, vor allem Vertrauen, aber auch Abhängigkeit bei seinen Bestandskunden zu schaffen. Letztlich wird, sofern das Marketing erfolgreich ist, die Zufriedenheit der Kunden gesteigert, gleichzeitig kann sich Amazon aber auch von anderen E-Commerce Plattformen abheben.

Je genauer du deinen Wunschkunden und dessen Verhalten bzw. Wünsche kennst, desto besser kannst du dein Marketing auf diesen Wunschkunden ausrichten.

Wie kann Personalisierung im Online Marketing genutzt werden?

Ein besonderer Vorteil vom digitalen Marketing ist es, dass besonders viele eindeutig messbare Daten gesammelt werden und ausgewertet können. Das schafft genügend Spielraum für eine Personalisierung.

Beim E-Mail Marketing können Interessenten mit einem Vornamen angesprochen werden oder durch Segmentierung in verschiedene Unterzielgruppen eingeteilt werden – schließlich interessiert sich nich jeder Empfänger auf einer E-Mail Liste für die gleichen Produkte oder Dienstleistungen.

In Newslettern kann diese Segmentierung durch das Klickverhalten auf Links in Newsletter-Serien gemessen werden oder man befragt einfach die Abonnenten des Newsletters um so genauere Zielgruppen bilden zu können.

Bei Google AdWords können Werbeanzeigen für Leute in einer bestimmten Zielregion geschaltet werden, was auch einer Art Personalisierung entspricht. Durch das sogenannte Remarketing können Zielgruppen noch genauer angesprochen werden, da bereits zusätzliche Daten gesammelt werden konnten.

Facebook hat das Potenzial des personalisierten Marketings nochmal um einiges erweitert. Wer auf der Plattform Facebook Werbung schalten möchte, kann seine Zielgruppen nach den verschiedensten Merkmalen direkt zu targetieren und ansprechen. Beispiele für einzelne Merkmale sind:

  • Wohnort
  • Beruf
  • Hobbies
  • Interessen

Besonders die Kombination der einzelnen Merkmalen macht die Werbeanzeigen auf Facebook so effektiv. Doch auch ganze Websites und Landingpages können heute personalisiert und die Nutzerfahrung somit drastisch erhöht werden.

Der Digitale Fußabdruck und automatisiertes personalisiertes Marketing

Mithilfe von künstlicher Intelligenz und Datenanalysen, können heute sogenannte “Digitale Fußabdrücke” generiert werden, die das Verhalten und Interesse eines Nutzers sehr genau beschreiben und auf deren Grundlagen zukünftige Marketing-Kampagnen automatisiert geplant werden können.

Menü