SEO Konzept und Website-Struktur für Gesundheitsportal

Dieses Projekt haben wir ca. ein Jahr begleitet. Die Website des Vereins zum Thema Parkinson wurde vor mehr als 10 Jahren ins Leben gerufen und ist seitdem nie wirklich zielgerichtet optimiert worden. Ich wurde von der betreuenden Agentur als SEO-Experte ins Boot geholt und sollte ein Website-Konzept inklusive Content Marketing und SEO Audit durchführen.

Ausgangssituation:

  • Circa 1000 indexierte Unterseiten, ohne wirkliche Struktur und SEO-Fokus.
  • Kaum mehr als 20-30 organische Besucher pro Tag über die Suchmaschine Google.
  • Kein Evergreen-Content, schlechte Signale hinsichtlich E-A-T (Expertise, Autorität, Trust).

 

Was haben wir umgesetzt?

  • Keyword-Recherche: Zunächst wurde das Thema der Website, Parkinson, tiefgründig analysiert. Alle relevanten Unterthemen wurden recherchiert, relevante W-Fragen sowie Suchvorschläge. Außerdem führten wir eine Konkurrenzanalyse durch. Dafür haben wir unseren standardisierten Prozess durchgeführt und die Ergebnisse später mit den Inhabern der Website besprochen. Im Anschluss wurden ca. 15 Unterseiten besprochen, zu denen es im ersten Halbjahr neue Inhalte geben sollte.
  • Gliederung und Erstellung von SEO-Briefings: Die Artikel für den gesamten Themenbereich Parkinson wurden komplett neu erstellt. Die Website hatte vorher zwar schon einige hundert Unterseiten, allerdings fehlte zentraler Pillar und Cluster Content zum eigentlichen Thema. Die Artikel wurden in Zusammenarbeit mit einer externen Agentur verfasst und von einem Mediziner korrekturgelesen. Anschließend wurde ein weiterer QM-Check von den Inhabern der Seite durchgeführt. Dieser Prozess hat sich bei vielen Projekten schon bewiesen und liefert eine gute Artikelqualität.
  • SEO-Audit: Neben der inhaltlichen Optimierung haben wir zudem parallel ein SEO-Audit der gesamten Website durchgeführt. Die Website wurde vor einigen Jahren auf Basis von Typo3 gebaut und schlichtweg nicht mehr auf dem aktuellsten Stand der Technik. Beim SEO-Audit haben wir vor allem technische SEO-Fehler wie z.B. ein fehlendes Indexierungsmanagement sowie Probleme mit Duplicate Content, aufgedeckt.
  • E-A-T Optimierung: Von Anfang an haben wir uns bei diesem Projekt über eine Optimierung hinsichtlich E-A-T gemacht. Gerade im Health-Bereich sind diese Faktoren absolut notwendig für ein stabiles Ranking. Wichtiger Faktor war der sogenannte “Fakt Check” durch einen Mediziner.

 

Ergebnisse:

  • Eine Steigerung der organischen Klicks (reine Besucher von Google-Rankings) um 206 % innerhalb einem Zeitraum von 6 Monaten.
  • Steigerung der Impressionen innerhalb von Google um ca. 40 %.
  • Eine SEO-optimierte Seitenstruktur, ein deutlich reduziertes Crawl-Budget, zahlreiche Bugfixes am CMS durch unsere Partneragentur.
  • Implementierung von fortlaufenden Reporting-Prozessen.

Weitere Case-Studys

Menü